Recherchieren, Schreiben, Analysieren … im Schreibprozess scheinen viele Aufgaben gleichermaßen wichtig zu sein. Womit sollen Sie anfangen? Mit der Eisenhower-Matrix können Sie die Arbeitsschritte priorisieren und dadurch Wichtiges von Dringlichem trennen. Wie unterscheiden Sie aber Wichtiges von Unwichtigem?

Sehen Sie Wichtiges als bedeutsam an

Beim Schreiben gibt es viele Arbeitsschritte, die wichtig sind: Die Planung, die Überarbeitung oder die zielgerichtete Recherche. Planloses Kreuz- und Querlesen in der Hoffnung, dadurch einen interessanten Randaspekt zu entdecken, zählt nicht dazu.

Sie entscheiden dabei selbst, wie viel Raum Sie jeder Aufgabe geben beziehungsweise wie wichtig sie Ihnen ist. Wo der eine für seine Daten eine ansprechende Grafik entwirft, reicht dem anderen eine Tabelle.

Nicht nur dringend, auch vorrangig

Bei der Dringlichkeit sehen die meisten nur Fristen und Termine. Sie bezieht sich beim Schreiben aber auch auf die Reihenfolge, in der Sie bestimmte Aufgaben erledigen müssen.

Wenn Sie zum Beispiel empirisch arbeiten, brauchen Sie eine Datenbasis: Die Erhebung ist demzufolge dringender als die Analyse. Die Dringlichkeit bestimmen Sie am besten auf der Grundlage Ihres Zeit- und Arbeitsplanes.

Priorisieren Sie mithilfe einer Skala

Kategorien sind wie Schubladen: Sie helfen beim Sortieren. Schwierig wird es nur, wenn Sie nicht wissen, was wohin gehört.

Mit einer Skalierung können Sie sich die Arbeit erleichtern: Bewerten Sie Ihre Aufgaben mit Punkten von 1 bis 10 (1 = unwichtig, 10 = wichtig). Aufgaben mit einem Wert von 1 bis 5 sind demnach unwichtig, von 6 bis 10 sind sie wichtig.

First things first

Wenn alle Aufgaben ein entsprechendes Label haben, kann die Arbeit mit der Matrix beginnen:

1. Aufgaben, die wichtig und dringend sind

Die Erstellung der Gliederung oder die Datenerhebung erledigen Sie so zeitnah wie möglich.

2. Aufgaben, die wichtig, aber nicht dringend sind

Die Recherche oder die Interpretation der Daten müssen zu einem bestimmten Termin fertig sein. Legen Sie ein Datum fest und achten Sie darauf, dass Sie zu der Zeit auch konzentriert an der entsprechenden Aufgabe arbeiten können.

3. Aufgaben, die nicht wichtig, aber dringend sind

Das Layout oder die Endredaktion können Sie anderen überlassen. Vergessen Sie jedoch nicht die Kontrolle der ausgelagerten Aufgaben!

4. Aufgaben, die nicht wichtig und nicht dringend sind

Arbeiten ohne Mehrwert dürfen Sie ersatzlos streichen.