Diese alte Anglerweisheit gilt nicht nur beim Fischen. Sie erinnert uns an die Notwendigkeit, die Wünsche und Bedürfnisse unserer Mitmenschen zu berücksichtigen.

Denken Sie beim Schreiben an Ihren Leser – und schreiben Sie nur für ihn. Je direkter Sie Ihr virtuelles Gegenüber ansprechen und je individueller Sie auf seine Bedürfnisse eingehen, desto mehr wird sich Ihr Leser angesprochen fühlen.

Der Rest ist dann ganz einfach: Wenn Ihrem Leser der Köder schmeckt, beisst er an. Sie haben den dicken Fisch am Haken und können ihn – mit etwas Glück und Geschick – an Land bringen.

Mein Tipp für Sie: Schreiben Sie empfängerorientiert!

1. Definieren Sie Ihre Zielgruppe

Um Ihren Leser in den Mittelpunkt stellen zu können, müssen Sie zunächst herausfinden, wer überhaupt zu Ihrer Leserschaft gehört. Erst wenn Sie Ihren Leser kennen, können Sie Ihren Text zielgruppenorientiert gestalten.

2. Drücken Sie sich verständlich aus

Achten Sie immer darauf, dass Ihr Leser Sie auch versteht. So finden Sie eine „gemeinsame Sprache“:

  • Vermeiden Sie Fremdwörter oder Begriffe, mit denen Ihr Gegenüber nicht vertraut ist.
  • Erklären Sie Zusammenhänge oder geben Sie Hinweise zu weiterführenden Informationen.
  • Verzichten Sie auf Mehrdeutigkeiten oder helfen Sie dem Leser, die intendierte Variante zu finden.

3. Schaffen Sie Vertrauen

Kommunikation gelingt am besten in einer vertrauensvollen Umgebung. Das Vertrauen Ihres Lesers gewinnen Sie am besten, indem Sie eine gemeinsame Basis schaffen. Erzählen Sie von sich und Ihren Werten, von Ihren Erfahrungen, Ihren Interessen, … Ihr Gegenüber wird dabei nach Anknüpfungspunkten suchen, um Ihre Aussagen mit seinen Vorstellungen abzugleichen.

Sie können Ihre Botschaften durch „Storytelling“ eindringlicher machen. Erzählen Sie einfach eine Geschichte. Beziehen Sie dabei Erwartungen, Hoffnungen, Interessen oder auch Befürchtungen ein, die Sie bei Ihrem Leser vermuten.

Lernen Sie mehr über empfängerorientierte Kommunikation

Wollen Sie Texte schreiben, bei denen die dicken Fische anbeißen? Dann kontaktieren Sie mich. Ich unterstütze Sie gerne und begleite Sie ganz individuell durch den Schreibprozess.